Erinnerung an Sommer

Wie von einem normalen Augusttag zu erwarten, ist es heiß. Alles wird träge und arbeitsunwillig. Da der vierzehnte August auch noch ein Sonntag ist, kommt zur üblichen Sommerträgheit noch die übliche Sonntagstatenlosigkeit hinzu und die Welt versinkt im wohligen Delirium.

Durch die Wohnung weht ein lustloser Wind, der die Geräusche des Lebens von draußen in die träge Stille einstreut. Alles klingt fern und gedämpft, fast surreal. Lachen, Badegeräusche, Autos: nichts von alledem scheint aus dieser Welt zu stammen.

Zeit verliert jetzt alle Bedeutung, die Uhr tickt zwar noch, aber sie zählt nicht mehr. Was sich hier durch das Licht und die Wärme ausgebreitet hat, erfasst die gesamte Wohnung. In die leise geräuschdurchmischte Stille fallen Lebenszeichen ein. Ab und zu ein Knacken, beständig Rauschen vom Durchlauferhitzer und das Knarzen der Dielen bei jedem müden Schritt durch diese Szene.

Die Wohnung, meine Wohnung, scheint den Dämmerzustand aufgesogen zu haben, sogar ihre Lider hat sie halb geschlossen. Wie die Geräusche kann nun auch das Licht nur noch hereinträufeln und nicht mehr stürmen.

Dieser Beitrag wurde am 30. Dezember 2011 um 13:36 veröffentlicht. Er wurde unter Erlebtes, Fotografie, Prosa abgelegt und ist mit , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

2 Gedanken zu „Erinnerung an Sommer

  1. Du hast einen wirklich wunderschönen Schreibstil.
    Man fühlt sich beim Lesen als würde man das Beschriebene gerade wirklich erleben.

    Und ich muss sagen, ich mag solche Sonntage im August🙂

  2. Mir gefällt dein Schreibstil auch und dein Blog wird zukünftig „verfolgt“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: