Auch Fahrräder können grausam sein

Als ich mich mit dem linken Fuß vom Asphalt abstoße, wie ich es immer tue, wenn ich anfahre, prallt mein Knie gegen deines, weil du auf dem Gepäckträger sitzt und ich das nicht bedacht habe. Es tut nicht weh, es ist nur eine kurze Berührung, aber die ist so vertraut, dass ich lächeln muss und mich so wohl fühle wie schon lange nicht mehr. Es ist so schön, dich dort zu wissen.

Aber auf halbem Weg über die Straße schwindet mein Lächeln langsam, weicht mein Glück der Verwunderung und auf der gegenüberliegenden Straßenseite ist meine Verwirrung so groß, dass ich nach hinten greife, nach da, wo du sitzt, um sicher zu gehen, um zu zerstreuen, was mich verwirrt.

Doch statt dir greift meine Hand … Nichts. Für einen Moment schlingert mein Fahrrad bedenklich, bis ich die systematische Suche, das Wedeln hinter mir über dem Gepäckträger, aufgebe und den Lenker wieder mit beiden Händen halte. Grausam um dich betrogen und immer noch verwirrt, trete ich wieder in die Pedale. Es muss das hinten an meinem Sattel baumelnde Schloss gewesen sein, das ich gespürt habe. Auch, wenn das eigentlich zu hoch hängt, um mit dem Knie daran zu stoßen.

Seltsam.

Ich habe nie eine Freundin auf meinem Fahrrad mitgenommen. Du, die du dort warst, auf meinem Gepäckträger, direkt hinter mir, du warst keine von ihnen, du bist wie keine von ihnen.
Dein Verlust schmerzt mich mehr.

Dieser Beitrag wurde am 15. Mai 2012 um 08:01 veröffentlicht. Er wurde unter Erzählung, Fiktion, Gefühlte Wahrheit, Prosa abgelegt und ist mit , , , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Ein Gedanke zu „Auch Fahrräder können grausam sein

  1. Verluste bedeuten immer eine tiefe Lücke, die man nicht so einfach schließen kann. Selbst, wenn Wunden heilen, bleiben Narben zurück, die immer wieder mal schmerzen.
    Ich hoffe, das war Fiktion und keine Realität.

    LG Anna-Lena

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: