Zwei Jahre

Vor fast zwei Jahren, ich war noch nicht in meine neue WG umgezogen, hast du mich beim Mittagessen in der Mensa gefragt, was mich im Leben hält. Ich kannte dich damals nicht und auch jetzt tue ich das nicht, aber ich erinnere mich an dich.

Es war ein sehr kalter Tag, klar und windstill. Deine wirren Haare und scheinbar willkürliche Kleiderauswahl haben mich fasziniert, du warst schön. Heute ist es weder kalt noch klar.Am Tisch saß außer dir und mir noch S., durch die ich überhaupt erst hier mit dir am Tisch saß. Wir hielten beide mit ihr zusammen ein Referat, allerdings in unterschiedlichen Kursen.

Ich habe überlegt, was ich antworten kann. Neuen Bekanntschaften gegenüber bin ich nicht sehr zutraulich. Ich hatte Angst, zu viel zu sagen, wollte dich aber nicht abspeisen, deshalb sollte meine Antwort zweigeteilt sein, aber der zweite Teil ging im Lachen unter. S.s Lachen, das gut gemeint war. „Naja, als erstes natürlich Essen und Trinken, aber (und diesen Part hast du nicht gehört) ehrlich gesagt, weiß ich es nicht. Darüber müsste ich nachdenken.“

Ich weiß es auch heute noch nicht, aber ich denke immer wieder daran. Und an dich. Einen Teil der Antwort kenne ich aber mittlerweile: die Photographie und das Schreiben, so wie jetzt zum Beispiel. Ein anderer Teil sind sicher meine Freunde und meine Familie, obwohl ich mir nicht sicher bin, ob sie mich im Leben halten oder in der Art Leben, wie ich es jetzt führe und das mir nicht gefällt.

Du warst damals enttäuscht von meiner Antwort, jedenfalls sah es so aus.
Vielleicht gefällt dir diese hier besser.

Klarnebel

PS: Du scheinst es auch nicht gewusst zu haben und warst nicht glücklich damit. Weißt du es schon?

Dieser Beitrag wurde am 4. Februar 2013 um 18:44 veröffentlicht. Er wurde unter Erlebtes, Erzählung, Prosa abgelegt und ist mit , , , , , , , , , , , , getaggt. Lesezeichen hinzufügen für Permanentlink. Folge allen Kommentaren hier mit dem RSS-Feed für diesen Beitrag.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: